• Deutsch

    Reisefinder

    Wohin möchten Sie reisen?

     

    WIEN - BUDAPEST

    Überraschend kontrast- und abwechslungsreich  

    Ungarn und die Slowakei haben mit EU-Förderung viel in diesen Abschnitt des E6-Donau-Radweges investiert. Landschaftlich sind die beiden Nationalparks mit den Auwäldern, das Donauknie mit seinem lieblichen Mittelgebirge und die frei fließende Donau mit Inseln und breiten Ufern sowie der weite, offene Blick in den Ebenen sehens- und erwähnenswert. Ein Drittel der Strecke ist autofreier Radweg, ein Drittel Dammweg und der Rest Nebenstraßen mit wenig Autoverkehr - alles sehr gut markiert. Reizende Städtchen wie Hainburg, Györ, Komárom mit seiner Festung, Szentendre oder Vác liegen am Weg. Wunderschön glänzt der Dom von Esztergom schon von 20 km Entfernung im Abendlicht. 

    UNSER PLUS

    • Gepäckservice bis Budapest
    • Tiefgarage in Wien
    • Rücktransfer Budapest - Wien
    • Eintritt Therme Mosonmagyaróvár
    • Leihrad und Satteltasche

    RADWEG

    • In Österreich und in der Slowakei zu 90% autofreier, gut beschildeter Radweg
    • in Ungarn durchwegs Nebenstraßen mit kaum Verkehr bis Györ.
    • Auf verkehrsfreien Dammwegen geht‘s abwechselnd in der Slowakei und in Ungarn an bzw. nahe der Donau weiter.
    • Vor Budapest radeln Sie auf Nebenstraßen (40 %), teilweise auf einsamen Donauinseln (50 %)
    • Gut markiert. 60 % asphaltiert, 40 % hartgesandet.

    START UND ZIEL

    START

    • Wien (ca. 1,7 Mio Ew.)

    ZIEL

    • Budapest (ca. 1,7 Mio Ew.)
    • Hainburg: bedeutendstes Stadttor Österreichs
    • Bratislava - Pressburg: Primatialpalast, Krönungskirche (452.000 Einwohner).
    • Györ: barocke Altstadt, großzügige Prachtstraße
    • Komarom: die Doppelstadt in Slowakei/Ungarn mit 7 Festungen
    • Esztergom: prächtiger Dom (drittgrößter Kuppelbau Europas, größtes Altarbild der Welt)
    • Visegrad: Reste der Königsburg, moderne Thermalbäder
    • Szentendre: romantischer Fischerort; gleichnamige Insel
    • Budapest: die einzig-wirkliche Donaumetropole; das Zentrum liegt an beiden Ufern; Parlament, Burgviertel usw.

    TERMINE 2018

    DONAU-RADWEG WIEN - BUDAPEST

    Anreise jeden Freitag, Samstag und Sonntag von 4. Mai bis 7. Oktober

    >> Nebensaison: 29. Juni bis 31. August

    >> Hochsaison: 4. Mai bis 24. Juni und 1. September bis 7. Oktober

     

    Individuelle Radreisen von Ort zu Ort

    >> DONAURADWEG: Wien - Budapest gemütlich TT 7

    >> DONAURADWEG: Wien - Budapest klassisch TT 8



    WIEN-BUDAPEST: von Österreich nach Ungarn per Rad

    Viele Rad-Urlauber sind überrascht von der Freundlichkeit, den Sehenswürdigkeiten und den guten Hotels; die Weite des Blicks begeistert!

    ------------------------------------------

    ---IHR ANSPRECHPARTNER---

    Iryna Severyn
    T:+43 (0)732 2080-4090

    IMPRESSIONEN